mop Geschichtenliebe: How To - Fantasy Geschichten entwickeln [4]

How To - Fantasy Geschichten entwickeln [4]

Was war davor?

Die Vorgeschichte unseres Protagonisten ist sehr wichtig. Ebenso wichtig aber auch die Vorgeschichte der ganzen Welt.
Wo ist unser Prota geboren, in welchen Verhältnissen? Wie verlief seine Kindheit? Gab es besondere Ereignisse, glücklicher oder dramatischer Art?
Wie kam die Regierung zustande? Gab es Krieg oder Bündnisse in der Vergangenheit?


In was für Verhältnissen ist Ceren aufgewachsen? Leben beide Elternteile und Großeltern noch? Wie heißen Eltern und Geschister? Wie viele Geschwister hat er? Wie steht das Dorf in dem er lebt zu ihm und seiner Familie? Welche Stellung und welchen Beruf nimmt seine Familie ein?
Hat die Menschenwelt eine Regierung? Wenn ja, welches System: Anarchie, Monarchie, Diktatur, Demokratie, ect? Wie lange besteht der "Krieg" mit den anderen schon? Wie kam er zustande?



Was ist noch interessant?

Unsere Welt braucht womöglich eine Währung, irgendwie müssen die Leute schließlich ihr Brot kaufen. Erwähnen wir diese Währung oder ist sie unwichtig? Wie heißt sie; Gold, Silber, Dublonen, Taler, Münzen, oder erfindest du einen eigenen Namen dafür?

An dieser Stelle kommt wieder ihr ins Spiel: Sollen die Menschen mit Geld handeln oder dirch den Austausch von Gütern? Wenn Geld: Wie soll es heißen bzw soll es einen Namen haben? Ihr entscheidet! Schreibts in die Kommentare.

Sprachen und Namen. Wenn es mehrere Völker, Rassen oder Länder in unserer Welt gibt, haben diese womöglich unterschiedliche Sprachen. Natürlich ist es Irrsinn in Tolkiens Fußstapfen zu treten und komplette Sprachen wie die der Orks und Elben zu erschaffen. Dennoch sollten sich verschiedene Sprachen von einander unterscheiden und auch die Namen in das jeweilige Schema passen.
Wir sollten also mit bestimmten Wortkombinationen/-teilen spielen: z.B. mit Buchstaben, Silbenkombinationen, Lauten oder Zeichen wie ', um Abwechslung zu erreichen.

Da ich plane die Geschichte in meinen Epos mit einzubeziehen, stehen einige Länder und Rassen, sowie Sprachschemen bereits fest. Die Wesen die unsere Menschen terrorisieren, tragen bereits den Namen Volumner und haben eine ungewohnte Sprechweise.
In welchem Namenschema sollen die Menschen liegen? Reale Namen? Welcher Sprache; Deutsch, Französisch, Amerika, andere? Oder erfundene also Fantasynamen, so wie bei allen anderen Völkern?

Eine Landkarte. Wenn wir eine Welt oder vielleicht eine Stadt in der realen Welt erfinden, sollten wir vor Augen haben, wie diese aufgebaut ist.  Man muss kein besonderes Talent haben, um grobe Ländereien auf Papier zu bringen. Es muss nicht schön aussehen, denn es geht nur darum, dass wir bildlich vor Augen hast in welchen Straßen und Gassen oder Wäldern und Feldern unsere Figuren sich bewegen. Wir können die Orte und Wege die unsere Charaktere hinter sich lassen, besser beschreiben, wenn wir ihren genauen Verlauf kennen.

Ich habe bereits eine grobe Karte der Menschenwelt im Sinn. Diese beinhaltet aber erst wenige Orte, vier wenn mich nicht alles täuscht. Euch ist also freie Hand gelassen, das Gebiet zu erweitern und euch Orte, Städte, Dörfer, ect auszudenken. Schreibt mir alle eure Ideen und Vorschläge in die Kommentare oder bei Belieben auch per E-Mail (die findet ihr auf meinem Bloggerprofil)

Das war's erstmal mit dem Leitfaden. 
LG Rhukii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen