mop Geschichtenliebe: Meine Da-freu-ich-mich-drauf-Liste: Kategorie Gaming

Meine Da-freu-ich-mich-drauf-Liste: Kategorie Gaming

Gaming Neuerscheinung Release 2017

Passend zum letzten Beitrag über die Ungeduld einiger Spieler und die Qualität kurzweilig produzierter Spieletitel, habe ich mir überlegt, einfach mal eine Liste der Games zusammenzustellen, auf die ich mich in nächster Zeit besonders freue. Darunter sind einige Titel, die bereits erschienen sind, einige die für dieses Jahr angekündigt sind und auch ein paar, deren Release unbekannt ist oder immer wieder hinausgezögert wird. 




Battleborn

Ein Titel der mich trotz seines Genres schon bei den ersten Gameplay Trailern interessierte. Ich bin persönlich kein großer Fan des MOBA Genres, habe mich an LoL, Heroes if the Storm und Dota2 versucht und für mich beschlossen, dass ich nur wenig Gefallen daran finden kann. Im Fall von League of Legends lag das vornehmlich an der sehr jung scheinenden Community. Es macht nunmal keinen Spaß, ein Spiel kennenzulernen, wenn man als blutiger Anfänger schon als "Noob" beschimpft wird und Anschuldigungen über KS und schlechte Lineführung über sich ergehen lassen muss. Man ich lerne noch! 
Gerade deswegen ist es eher verwunderlich, dass ich Interesse an Battleborn entwickelt habe, das im Grunde nichts anderes ist, als ein Firstperson MOBA Shooter. Zugegeben das Spielprinzip unterscheidet sich von dem Genre typischen Pushen, Tower klein hacken und Basis einnehmen. Im Zuge einer kleinen Retailaktion von 2K Games durfte ich das Spiel bereits im März anzocken und war positiv überrascht von den Charaktergestaltungen und der Spielmechanik. Ob ich es mir letztendlich jedoch hole, bleibt abzuwarten. Es gibt dann doch einfach zu viele Spiele, die auf meiner Liste stehen und Aufmerksamkeit - in Form von Zeit; und die ist schließlich doch irgendwo Mangelware - wünschen.


Deponia Doomsday

Ich denke dazu muss ich nicht allzu viel sagen. Das Spiel habe ich mir vorbildlich zum Releasetag gekauft und mich dabei gefreut wie ein Schnitzel, dass das schreckliche Ende von Goodbye Deponia nicht das Ende ist. Fun Fact: Ich war übrigens schon drauf und dran eine FanFiction zu schreiben, einfach damit dieser endlose Schmerz aufhört. Nur zum Spielen bin ich - Asche auf mein Haupt - noch nicht gekommen. 


Yokai Watch

Ich bin ein Nintendo Kind. Nichts, wirklich gar nichts, geht über Nintendospiele, ganz egal wie alt ich bin. Pokemon Trainer zu werden, war meine Bestimmung seit jeher, die Rettung der Prinzessinen Peach und Zelda meine Lebensaufgabe und als Hobbyfarmer habe ich so einige Harvest Moon Teile gesuchtet. Von Animal Crossing und Nintendogs mal ganz zu schweigen, die Liste wäre lang. 
Da ist es wohl wenig verwunderlich, dass ich Yokai Watch in dieser Sammlung nicht auslassen kann. Noch ist es zwar nicht in meinem Besitz, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Und die Rufe Ungläubiger, dass es doch bloß ein schlechter Pokemon Abklatsch sei, kann ich hierbei getrost beiseite schieben. Was war Digimon? Hat es uns gestört? Mich nicht. Man muss das Rad nicht neu erfinden, um ein grandioses Spiel, eine gute Geschichte oder tolle Filme zu erschaffen. Und nur weil etwas anderes vorher da war, heißt es nicht, dass alles Nachfolgende schlecht ist. 


Pokemon Sonne/Mond

Und wenn wir gerade schon bei Nintendo sind: Pokemon Sonne und Mond muss einfach sein. Ich habe abgesehen von Remasterds (Souls Silver, Omega Rubin, ect) nur eine einzige Edition ausgelassen und das war Schwarz/Weiss. Weil. Well. Ist so. Zwar bin ich von Games aus dem Pokemon Franchise schon lange nicht mehr so überzeugt, wie früher und besonders viel Zeit widme ich ihnen auch nicht mehr, aber Spaß machen sie dennoch immer wieder.


Outlast II

Ein Spiel das ich wohl ebenso wenig selbst spielen werde, wie seinen Vorgänger. Hier werde ich mich getrost auf die Let's Player Welt verlassen und es mir lediglich ansehen. Warum? Ganz einfach. Ich liebe Horrorgeschichten egal ob in Buch-, Film- oder Spielform. Gerade in Letzterer neige ich beim selbst Spielen jedoch eher dazu, mich in einem Schrank zu verstecken und nie wieder rauszukommen. Für ds Vorankommen im Fluss eher kontraproduktiv.
Outlast und sein Addon Whistleblower waren bereits Spiele, die mich sehr gefesselt haben, was nicht zuletzt an dem blutigen Irrenhaus-Setting lag, das für Horrorgeschichten geradezu prädestiniert ist. Und wie ich finde immer wieder gut. Eines der Beispiele die schön zeigen, dass bekannt und "ausgelutscht" nicht unbedingt schlecht sein muss. 
Auch die Geschichte fand ich sehr fesselnd erzählt, die wahnsinnigen Charaktere gut umgesetzt und den Horror fast schon zu gut eingebunden. Auch wenn der Nachfolger Outlast II nicht mehr in Mount Massiv - sondern gerüchteweise in einer Western ähnlichen Stadt - spielen soll, bin ich doch sehr gespannt, was diesmal auf den Spieler zukommen wird.
Anhang: Seit dem zweiten Tag der E3 ist es nun auch möglich eine Demo zu spielen, die der liebe Herr Gronkh - danke für deine Aufopferung, ich leide mit dir - prompt in Angriff genommen hat. Das Video ist unheimlich (gut) und ich bin jetzt schon wie gebannt von dem Spiel. Muss gucken.


Silence - The Whispered World 2

Daedalic. Punkt. 

http://static1.gamespot.com/uploads/screen_kubrick/1197/11970954/2404138-trailer_whisperedworld_silenceintro_20131216.jpgNein, gut ok, so einfach ist es dann doch nicht mich rumzukriegen - oder etwa doch? Auch wenn Daedalic bei mir immer ein sehr triftiger Grund ist, ein Spiel haben zu wollen/müssen. Nein, in diesem Fall liegt es auch daran, dass ich die Geschichte von The Whispered World schon fesselnd fand. Gerade das Ende hat mich sehr überrascht und da bin ich auf jeden Fall gespannt, was der Nachfolger uns zu dem jungen Protagonisten noch erzählen möchte. Und da Point and Click Adventures ohne hin total mein Ding sind, ja, was will man mehr. Ich liebe Rätsel. Liebe Geschichten. Liebe den - teilweise sehr trockenen - Humor einiger Daedalic Spiele. Eine perfekte Mischung für Zocker mit meinen Ansprüchen und Vorstellungen. 


Tekken 7

Die Tekken Reihe stand schon immer ganz hoch auf der Liste an Beschäftigungstherapien, wenn mal etwas - oder etwas mehr - Frust abgeladen werden musste oder Freunde zu Besuch waren. Aber auch alleine hat das Spiel für mich immer viel hergegeben. Gerade Tekken 5 fand ich damals aus zwei Gründen sehr interessant. Erstens hat es einen dazu animiert, die Arcade mit jedem einzelnen Charakter durchzuprügeln, weil man dadurch die individuelle Geschichte aller Kämpfer Stück für Stück aufdecken konnte. Da ich ja solche Details und Hintergrundinformationen in Spielen sowieso abgöttisch liebe, ist man damit bei mir an der absolut richtigen Adresse. Und zweitens hatte es diesen unglaublich geilen 3D-Jump-and-Run-Prügel-Metzel-Modus mit Jin, der einfach unheimlich viel Laune gemacht hat. 
Beides Punkte die der Tag Tournament Reihe komplett gefehlt haben. Auch das Team Tag System mit zwei Figuren kämpfen zu können war nicht ganz mein Fall. Umso mehr freue ich mich da nun natürlich auf Tekken 7, das zum Einen wieder die klassischen one on one Kämpfe beherbergt und zum Anderen von einer sehr düsteren Geschichte gelenkt werden soll. Die Vorgeschichte zu Tekken 1 heißt es da. Endlich soll uns offenbart werden, was es mit der Mishima Familie wirklich auf sich hat, warum Heihachi seinen Enkel töten will und woher Jin diese dämonischen Kräfte hat. Besonders darauf bin ich sehr gespannt. 


Horizon - Zero Dawn

https://i.kinja-img.com/gawker-media/image/upload/t_original/puyzf8e9clwlcpkgfd4q.jpgWarum sollte man ein Spiel nicht haben wollen, das in einem so dystopischen Setting spielt, eine geile Idee mitbringt und dann noch zumindest versucht, eine passende Geschichte dazu zu erzählen? Was wäre, hätte die Menschheit die Kontrolle über ihre Forschung verloren? In gewisser Weise thematisiert das Spiel genau das. Die Erde wird von gigantischen elektro-mechaischen Dinosauriern bewohnt, an die Städte der Menschen erinnern nur noch überwachsene Ruinen und man wird in die Rolle einer jungen Frau gesteckt, die in dieser neuen Welt lebt. Eine Frau, die von ihren Stamm verlässt, um die Welt zu sehen, ihre Rätsel zu lösen und vielleicht auch etwas über sich selbst zu erfahren.
Die bisher erschienen Trailer und Gameplay Szenen sind wunderschön und lassen auf ein geniales Spiel hoffen. Für mich mutet es ein wenig einer Mischung aus Far Cry Primal und The Elder Scrolls in neuem Zukunft-Mecha Setting an. Die Idee lässt ein Geschichtenliebhaberherz wie meines höher schlagen und der Erforscher in mir will endlich diese Welt erkunden. Ich freue mich wahnsinnig darauf. Einziges Manko: PS4 Exclusive. Ich werd wohl doch noch son Teil brauchen...


No Mans Sky

http://images.gamersyde.com/image_stream-25513-2856_0002.jpgStell dir vor, jemand gäbe dir ein Raumschiff und sagte: "Zieh los und erkunde das Universum, finde seinen Anfang und sein Ende - falls es soetwas denn gibt - und finde dabei dich selbst. Dein Weg ist das Ziel." Was würdest du dafür geben? Und nun stell dir vor, ein Team von brilliant-fantasievollen Menschen entwickelte ein Spiel, das dir genau das gibt. Ein Raumschiff. Ein Weltall. Nahezu unzählige Planeten, die es zu erforschen gilt, die unerforscht sind und neue Welten, Geschöpfe, Flora und Fauna bereithalten, nur damit dein Entdeckergeist sich entfalten kann. 
Du brauchst noch mehr Gründe, um von No Man's Sky überzeugt zu sein? Bei der Anzahl der zu erforschenden Planeten wollte man sich ein realistisches Limit setzen. Es sind nur etwas über 18 Trillionen, die du in etwa 585 Jahren alle gesehen haben kannst - gesehen, nicht erforscht und erst recht nicht genossen. Die Welten sehen unglaublich gut aus. Es ist farbenfroh, fast übertrieben unwirklich und fantasievoll - und das macht den Reiz des Unbekannten noch reizvoller. Doch auch düstere Welten gibt es; Gefahren, Tiere die ihr Revier gegen dich verteidigen wollen und Spezies die das All ihrerseits mit Raumschiffen unsicher machen. 

Ein Spiel auf das ich mich unheimlich freue, auch wenn es an sich keine Geschichte erzählt, keine Protagonisten hat und augenscheinlich kein Ziel verfolgt. Was mich an diesem Titel reizt, ist die Möglichkeit, selbst eine Geschichte zu erleben, indem man diese Fülle an Welten erkundet und in ihnen schwelgt.


The last Guardian

http://media2.giga.de/2016/01/The-Last-Guardian-01.jpgEin Spiel das zuerst 2009 angekündigt wurde und seither rege erwartet wird. Nachdem man lange Zeit nichts oder zumindest nicht viel darüber hörte, wurde im Rahmen der E3 nun endlich ein Releasetermin bekannt gegeben und das Warten hat ein absehbares Ende. Ab dem 25. Oktober dürfen wir uns endlich mit dem letzten Wächter in ein Abenteuer stürzen. Wir - ein kleiner Junge der offenbar entführt wurde - treffen in einer großen Burg auf Toriko, der aussieht, wie eine Kreuzung aus Hund und Raubvogel. Dieses Wesen scheint uns aus der Burg helfen zu wollen und so entsteht eine Freundschaft und ein Abenteuer mit vielen Gefahren und Rätseln.


Cyberpunk 2077

Bereits vor 3 Jahren hat dieses Spiel einen Teaser Trailer verliehen bekommen, der im Grunde nichts sagend ist und doch so große Erwartungen und Hoffnungen weckt. Viel ist von dem Spiel selbst noch nicht bekannt, nur dass es auf dem Pen and Paper Rollenspiel Cyberpunk 2020 beruht, welches seinerseits auf dem Roman Neuromancer von William Gibson beruht. Es soll wohl ein RPG werden, das in einer dystopisch angehauchtes Zukunft angesiedelt ist, in der Gangs die Straßen übernommen haben und die Technik weit genug fortgeschritten ist, um nicht nur ein Segen für die Menschheit zu sein, sondern auch ihr größter Fluch. In jedem Fall hat CD Projekt Red (The Witcher Trilogie) sich an diesem ein gutes Stück Arbeit vorgenommen und - was ich sehr gut finde - bereits mit dem Trailer den Standpunkt bezogen, dass das Spiel so viel Zeit bekommt, wie es eben benötigt.


Bildquellen
Silence: http://www.gamespot.com/silence-the-whispered-world-2/
Horizon Zero Dawn: http://www.kotaku.com.au/tags/horizon-zero-dawn/
No Man's Sky: http://nomansskynews.weebly.com/media.html
The last Guardian: http://www.giga.de/spiele/the-last-guardian/specials/warum-ich-glaube-dass-no-man-s-sky-und-the-last-guardian-ihrem-hype-gerecht-werden/

Kommentare:

  1. Hallo!
    Danke für diesen tollen Blogbeitrag! Ich freue mich schon sehr auf 2-3 Spiele die du hier angesprochen hast und kann es wirklich kaum erwarten, diese endlich zu spielen.
    Besonders freue ich mich auf Cyberpunk 2077, denn ich bin ein großer Fan der Witcher Trilogie!

    Liebe Grüße,
    Claudia von clare-liest.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia, danke für deinen lieben Kommentar, es freut mich, dass dir der Beitrag gefällt! Ja, gerade Cyberpunk wäre schon eine interessante Sache, aber das wird wohl leider noch eine Weile dauern, fürchte ich...
      Liebe Grüße Meg

      Löschen