Direkt zum Hauptbereich

Blogphilosophie

Warum schreibe ich

Angefangen hat dieser Blog als persönliches Portal für meine selbstgeschriebenen Kurzgeschichten, die ich im Alter von 12-16 Jahren verfasst habe. Darin wird oft das Thema Mobbing aufgefasst. Diese Texte haben mir geholfen, um nicht zu sagen sie waren mein Ventil, um das Mobbing und toxische Freundschaften in meiner Jugend zu verarbeiten.
Später kamen dann Ausschnitte meiner Romane hinzu, die ich noch immer gerne eines Tages in den Regalen der Buchläden sehen möchte. Als ich dann vom Schreiben mehr zum Lesen überging, habe ich beschlossen Rezensionen zu schreiben. So hat sich das jetzige Kontingent dieses Blogs entwickelt.
Anfangs wollte ich also hauptsächlich Meinungen und Feedback zu meinen eigenen Geschichten (die ich leider nur sporadisch bis gar nicht erhielt). Mit der Zeit hat sich jedoch eine kleine Leidenschaft daraus entwickelt, meinen Blog mit Geschichten, Rezensionen und Meinungen zu füttern. Ich habe Spaß daran zu schreiben und hoffe, ihr habt Spaß daran das alles zu lesen.



Was schreibe ich

Hier finden sich Texte zu den Themen Gaming, Film und Serie, Anime und Manga, Bücher und alles was damit zu tun hat. Außerdem finden sich hin und wieder Erfahrungsberichte und Erlebnisse aus meinem Leben. Ich sage immer gerne es ginge um Geschichten jeder Art, daher auch der Name "Geschichtenliebe". Denn nicht nur Bücher erzählen Geschichten, sondern genau genommen jede Kunstform, so auch Musik oder Malerei und Photographie. Doch in diesen Bereichen bin ich weniger bewandert, weswegen ich mich auf Nerdthemen spezialisiert habe.



Für wen schreibe ich

In erster Linie schreibe ich für mich selbst. Alles andere wäre in meinen Augen vermessen zu behaupten, da man es der Textqualität anmerkt, wenn ich keinen Spaß daran habe. Bloggen ist in erster Linie ein Hobby, das mir Freude bereitet. Darüber hinaus schreibe ich dann aber natürlich für dich. Für meine Leser. Mit meinen Texten möchte ich informieren und unterhalten, möglichst persönlich und nah am Leser. Wenn du also Vorschläge oder konstruktive Kritik hast, lass es mich gerne wissen.



Wie viel schreibe ich

Soviel ich kann und mir gut tut. Über die Jahre habe ich festgestellt, dass es mir den Spaß am Schreiben nimmt, wenn ich mir Deadlines setze oder eine bestimmte Anzahl Texte auf einen bestimmten Zeitraum "produzieren" möchte und somit Druck mache. Am liebsten würde ich zwar jede Woche mindestens einen Beitrag veröffentlichen, doch aus persönlichen Gründen, Zeit- oder Motivationsmangel kann es auch mal weniger geben. Ich bin eben auch nur ein Mensch.



Was erwarte ich

Nichts.



Was kannst du tun

Wenn du dennoch das Bedürfnis hast, mir oder dem Blog etwas Gutes zu tun, gibt es zahlreiche Möglichkeiten dazu:
  • Lesen! Banal aber wirkungsvoll. Wenn dir gefällt, was ich tue, dann bleib dabei und lies die neuen Texte, sieh dir meine Zeichnungen auf Deviantart an oder folge mir auf sozialen Netzwerken. Im besten Fall kannst du natürlich Zeichen geben, damit ich weiß, dass ich einen treuen Leser habe, aber auch still beobachten ist voll ok.
  • Faven, Teilen, Retweeten, Sharen, Watchen! Du kannst den Blog oder spezielle Beiträge mit deinen Freunden teilen oder auf sozialen Medien verbreiten. Das ist die beste Art, mich zu unterstützen, da so andere Menschen auf meine Texte aufmerksam werden, denen sie gefallen könnten
  • Zwitschern und Commenten! Außerdem kannst du Kommentare hinterlassen und mir deine Meinung zu Beiträgen und dem Blog selbst mitteilen oder auch einfach deine eigenen Erfahrungen zum Thema schildern.
  • Gastbeiträge! Egal ob du selbst bloggst oder nicht, wenn du eine Idee für einen Text hast, der in mein Themengebiet passt, dann tu dir keinen Zwang an, dich zu melden. Im Zuge dessen gibt es auch jedes Jahr die Mangahighlights, in denen du über deine persönlichen Favoriten des vergangenen Jahres sprechen kannst. Ich freue mich immer über Gastautoren, die ihre Sicht der Dinge schildern, eine Review verfassen oder zu Themen aufklären. Gerne schreibe ich auch Gastbeiträge für deinen Blog
  • Shirts tragen! Ganz im Ernst, wenn du nackt rumlaufen willst, dann tu das, wenn nicht, kannst du mich jedoch unterstützen, indem du etwas über meinen Spreadshirt Partner Shop bestellst. Dort biete ich Kleidung, Taschen, Tassen und sogar Poster mit Artworks aus eigener Feder an. An jedem Produkt verdiene ich einen von mir festgelegten Preis für das Design, den ich am Arbeitsaufwand festmache - bei kleineren Zeichnungen sind das in der Regel 2€, aktuell aber maximal 6€ - was ehrlich gesagt lächerlich ist, da da viel Arbeit hinter steckt, aber die horenden Preise für ein Shirt allein sind schon genug, das möchte ich euch einfach nicht antun. Für Themen Vorschläge und Wünsche bin ich natürlich immer offen. 
  • Manga Neuheiten! Wer meinen Blog etwas verfolgt, weiß dass ich nun endlich allein wohne und dementsprechend Miete zahlen muss. Mein aktueller Job und der Fakt, dass neben dem Studium nicht viel Zeit bleibt, finanziert jedoch nicht mehr als Miete und Lebensmittel, weswegen Manga Neuheiten und sonstige Hobbys Geld technisch auf der Strecke bleiben. Wenn du mich also unterstützen möchtest und 7€ für einen Mangaband erübrigen kannst und magst, dann findest du hier meine Amazon-Wishlist der Neuheiten und einiger Bücher, die mir fehlen - seelisch fehlen :3
    (Ja ich weiß, Amazon... normaler Weise würde ich auch direkt beim Verlag bestellen oder in den Buchhandel gehen, aber so ist es leider einfacher.)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Und dann zieht alles an dir vorbei

Eine erneute und hiermit letzte Spoilerwarnung: Dieser Beitrag verrät den Ablauf der finalen Episode von Life is Strange sowie das Ende des Spiels! Außerdem ist er in zwei Abschnitte aufgeteilt. Angefangen mit dem Ablauf und den Entscheidungen der Episode und geendet mit meinem Fazit zum Spiel. Wenn euch die Informations- und Bilderflut zu viel ist, lest euch einfach mein Fazit durch. Life is Strange lässt mich schlussendlich mit sehr intensiven aber gemischten Gefühlen zurück. All die Emotionen die wir während des Spielens aufbringen und entwickeln, schlagen mit Episode 5 so ruckartig um, dass wir uns fühlen wie im falschen Film. Die verdrehte aber doch irgendwie heile Welt die wir uns aufgebaut haben, beginnt nicht nur zu zerbröckeln, sie verbrennt förmlich vor unseren Augen - und wir sind machtlos.

Von Sport und allem außer Liebe

Ich habe mich nie wirklich mit Doujinshi beschäftigt. Erst seit ich Nana Yaa kenne - metaphorisch, nicht tatsächlich (wobei ich auch nix gegen hätte, mich mit so einer tollen Zeichnerin zu unterhalten) -, über die ich auch in Zusammenhang mit ihrem Manga Goldfisch schon schrieb , treibe ich mich in dem Bereich herum. Bisher kenne ich noch nicht viele Dojinshi, werde das aber in Zukunft ändern und auch einige reviewen, denke ich. Wenn ihr tolle Dojis kennt, die ich unbedingt lesen sollte, immer her damit.

Mangahighlights 2019
Neuauflagen Neuheiten Neu-Verliebt

Wer bin ich? Hallo ihr Lieben, ich bin Olga-chan! Ich bin 24 Jahre alt und beschäftige mich jetzt seit 8 Jahren mit Anime und Manga. Aktiv bin ich auf Twitter und Instagram unter dem Namen @speckolga. Durch einen Animerewatch alter Klassiker wie Sailor Moon oder Detektiv Conan habe ich auch Mangas für mich entdeckt. Meinen ersten Manga habe ich damals in der Bibliothek ausgeliehen: Fruits Basket. Seitdem bin ich nicht mehr zu stoppen und meine Sammlung hat sich auf über 1.500 Exemplare ausgeweitet. Angefangen habe ich zwar mit romantischen Mangas, doch mittlerweile lese ich eigentlich alle Genres und möchte euch daher heute eine bunte Mischung meiner Highlights zeigen. 2019 gab es für mich wirklich viele Highlights, darum habe ich sogar drei verschiedene Wege genutzt, diese zu präsentieren: Auf meinem Instagram Account findet ihr meine Highlights, die ich im Thalia Rostock aufstellen durfte, außerdem habe ich beim Jahreshighlights-Podcast von anihabara.de mitgemacht und nun d