*/ pinterest/* mop Geschichtenliebe: Mangahighlights 2017overload

Mangahighlights 2017
overload

Manga Highlights 2017, die besten Manga eines Jahres

Schon im letzten Jahr habe ich bei dem Jahresrückblick von Rhukii mitgemacht und wollte dieses Jahr auch wieder dabei sein. Allerdings unterscheiden sich die beiden Beiträge sehr *haha* Seit ungefähr 15 Jahren lese ich nun schon Manga, aber einen so ausführlichen Rückblick mache ich das erste Mal.



Broken Girl
ab November 2017

Manga Highlights 2017, Broken Girl (Egmont Ehapa)

Broken Girl erzählt die Geschichte eines Studenten, der sich vergeblich bemüht Autor zu werden und einer Grundschülerin, der eine höfliche Umgangsform unglaublich wichtig ist und die nicht so unschuldig ist, wie sie zunächst wirkt.

Als der Protagonist unterwegs ist, muss er mit ansehen wie eine Grundschülerin von einem Laster überfahren wird. Doch irritiert ihn auch das Verhalten der zweiten Grundschülerin, die ungerührt ihren Gameboy abschaltet und erst danach auf den Tod ihrer Freundin reagiert. In dem Moment ahnt der Student noch nicht welche Auswirkung dieses Treffen mit U., wie er das Mädchen nennt, auf sein Leben haben wird, denn auch U. hat ihn in diesem Moment ganz genau beobachtet.

Bereits nach dem Lesen der Inhaltsangabe war ich mir sicher, dass ich den Manga von Mitsuri Hattori und Nisio Isin lesen musste. Als ich mir dann die Leseprobe angesehen hatte, wurde dieser Wunsch nur noch bestärkt. Obwohl ich eine grobe Ahnung hatte was mich erwarten würde, war ich sehr gespannt auf den Manga.

Als der erste Band erschienen ist, habe ich ihn mir direkt gekauft und was soll ich sagen? Ich hab ihn eingesogen! Sowohl Zeichenstil als auch Erzählweise überzeugen sofort.

Außerdem hatte ich beim Lesen immer diesen leisen Gedanken: „Unterschätze sie nicht, nutze deine Möglichkeiten. Ohhh du wirst es so bereuen!“. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bände.

Broken Girl ist in 3 Bänden abgeschlossen. Die Reihe erscheint von November 2017 bis März 2018 beim Egmont Verlag.



Dreamin' Sun
ab Oktober 2017 

Manga Highlights 2017, Dreamin' Sun (carlsen)

Shimana Kameko ist unglücklich. Vor Jahren starb ihre Mutter, um die sie noch immer trauert. Als ihr Vater erneut heiratete und ihr Stiefbruder geboren wurde, fühlte sich Shimana noch schlechter. Sie hasst ihr Leben. Mit dem Gefühl nicht mehr ein Teil der Familie zu sein, packte sie ihre Tasche und riss von Zuhause aus. Blöd nur, dass sie keine Ahnung hat was sie nun machen soll. Als sie im Park eine seltsame Begegnung mit einem Mann im Yukata hat scheint sich das Blatt zu wenden. Er bietet ihr eine Unterkunft an, wenn Shimana seine drei Bedingungen erfüllt.

Dieser Manga scheint zunächst eher schlicht, doch man merkt schnell das sich eine tiefere Story entwickeln wird. Ich bin sehr gespannt wie die Geschichte weitergehen wird.

Dreamin' Sun ist der neue Manga von Takano Ichigo, von der ebenfalls der Manga Orange stammt. Der Zeichenstil ist angenehm und die Figuren zeigen bereits zu Beginn ihres Auftritts viel Charakter. Bisher scheint der Manga noch nicht beendet zu sein.



Guten Morgen, Dornröschen!
ab Mai 2017

Manga Highlights 2017, Guten Morgen Dornröschen (Egmont Ehapa)

In Guten Morgen, Dornröschen! jobbt der Protagonist Tetsu in einem großen Anwesen als Haushälter. Auf dem Gelände gibt es noch ein zweites, kleines Haus in dem die Tochter des Hauses, Shizu, lebt. Immer wieder hört Tetsu, dass er sich dem Haus und Shizu nicht nähern soll. Doch trifft er eines Tages dennoch auf das Mädchen und wundert sich wegen des Rumors der um sie gemacht wird. Shizu scheint ein liebes, ruhiges Mädchen zu sein. Doch schon bald muss Tetsu feststellen, dass es nicht nur eine Shizu gibt. Das Mädchen hat, so behauptet die Mutter eine multiple Persönlichkeit. Oder steckt noch mehr dahinter? Tetsu möchte eigentlich nur seinen Job weiter machen, denn er braucht dringend das Geld, doch wird er mit der Zeit neugierig und möchte mehr über Shizu und ihre Persönlichkeiten lernen.

Dieser Manga hat mein interesse geweckt, da er keine übliche Romanze zu sein scheint. Besonders das Thema der multiplen Persönlichkeit, die auch etwas übernatürliches sein könnte hat mich fasziniert. Ich wollte unbedingt wissen wie diese Problematik dargestellt wird. Die einzelnen Persönlichkeiten, die sich in Shizu verbergen werden wunderbar dargestellt.

Guten Morgen, Dornröschen! wurde von Megumi Morino gezeichnet und erscheint seit Mai 2017 im Egmont Verlag.



Shinigami x Doctor
ab Oktober 2017

Manga Highlights 2017, Shinigami x Doctor (Kazé)

Das ein Manga extrem weit in der Zukunft spielt ist an sich nichts ungewöhnliches. In Shinigami x Doctor sind die letzten Blumen vor 100 Jahren ausgestorben. Die Menschen kennen Blumen höchsten aus Beschreibungen. Nur eine Blume gibt es immer noch. Die Shinigami-Blume nistet sich in den Körpern der Menschen ein und tötet diese. Doch die Ärzte der Gokurakuen können als einzige gegen diese Bedrohung angehen. Auch Dr. Ichinose und seine Assistentin Hiyo gehören zu dieser Einheit.

Eine gefährliche Blume? Darüber musste ich unbedingt lesen. Die beiden Figuren Ichinose und Hiyo scheinen das perfekte Chaos-Team zu sein, dass man nicht ernst nehmen sollte. Doch bereits am Anfang merkt man, dass die Figuren eine interessante Hintergrundgeschichte haben. Der Zeichenstil ist wunderbar und auch das Erzähltempo stimmt für mich.

Der Manga stammt aus der Feder von karakarakemuri (ReverSAL, Unterm Wolkenhimmel) und ist mit 3 Bänden abgeschlossen. Der Manga erscheint von Oktober 2017 bis Januar 2018 beim Kazé Verlag.



Sparkly Lion Boy
ab Juli 2017

Manga Highlights 2017, Sparkly Lion Boy (Tokyopop)

Sparky Lion Boy ist ein Shojo-Manga in einem Shojo-Manga. Ja so könnte man ihn beschreiben. Miwa, die Heldin dieses Manga, liebt Sei-sama über alles. Leider ist Sei-sama der Protagonist ihres Lieblings-Manga "Twinkle Star" und so verbindet Miwa jegliche Romantik mit der Welt der Manga. Im echten Leben scheint es für sie so etwas nicht zu geben. Davon ist Miwa überzeugt bis sie auf Kiriatsu trifft, der Sei-sama zum verwechseln ähnlich sieht.

Du liebst Shojo? So richtig, richtig Shojo, mit Herzchen und Schmetterlingen im Bauch? Dann ist Sparkly Lion Boy genau das richtige, denn der Manga ist unglaublich süß, trotz einiger Klischees über die man aber leicht hinweg sehen kann. Welches Mädchen hat denn nicht schon davon geträumt, dass der Traumprinz echt wird und sich dann auch noch in einen verliebt! Hach...~

Sparkly Lion Boy ist ein absolutes Shojo-Sternchen und wurde von der Mangaka Yoko Maki gezeichnet. Der Manga ist bisher noch nicht abgeschlossen und erscheint seit Juli 2017 im Tokyopop-Verlag.



To the Abandoned Sacred Beasts
ab April 2017

Manga Highlights 2017, The Abondoned Sacret Beats (carlsen)

Um den Krieg endlich zu beenden suchte die Regierung Menschen um an diesen ein besonderes Experiment durchzuführen. Mit Hilfe von schwarzer Magie wurden die sogenannten falschen Göttern erschaffen und der Krieg beendet. Doch die gefeierten Helden wurden schon bald nicht mehr gebraucht. Doch sie wurden nicht einfach vergessen, vielmehr hatten sie von nun an mit der Angst und Missgunst der Menschen zu kämpfen. Auch ist an den Göttern der Krieg nicht spurlos vorbeigegangen. Charl ist die Tochter eines dieser Monster. Als ihr Vater umgebracht wurde, will sie ihn rächen. Auf ihrer gemeinsamen Reise mit Hank beschließt sie mehr über die falschen Götter zu erfahren.

Aus Fluch wird Segen und nicht scheint so zu sein wie es ist. Die düstere Thematik dieses Mangas hat mich absolut angesprochen. Obwohl sich Action und Comedy in Grenzen halten und viel erklärt wird, was mich meist eher langweilt, bleibt dieser Manga spannend.

To the Abandoned Sacred Beasts ist ein Manga des Zeichner-Duos Maybe (u.a. Dusk Maiden of Amnesia), welcher seit 2014 in Japan erscheint. Im April 2017 erschien der erste Band in Deutschland beim Carlsen Verlag.



This Lonely Planet
ab November 2017

Manga Highlights 2017, This Lonely Planet (Kazé)

Fumi hat es nicht leicht, sie lebt mit ihrem Vater alleine und kümmert sich neben der Schule um den Haushalt. Richtig schlimm wird es allerdings erst als sie von ihrem Vater die Neuigkeit bekommt, dass er große Schulden hat. Was nun? Das Haus muss verkauft werden und der Vater muss weiter weg um Geld zu verdienen. Damit Fumi nicht auf der Straße leben muss, soll sie als Haushälterin für einen Schriftsteller arbeiten und kann auch gleich dort leben. Sie freut sich schon auf diese Aufgabe, denn die Arbeit im Haus kennt sie bereits und liegt ihr, außerdem kann sie ordentlich Geld sparen, denn es fallen keine Kosten für sie an. Ihre erste Begegnung mit dem Hausherrn ist jedoch alles andere als positiv. Zudem scheint das Leben mit Akatsuki Kibikino überhaupt nicht zu klappen. Der Mann in den zwanzigern ist unfreundlich und abweisend. Auch ihre Bemühungen werden nicht beachtet. Doch Fumi bleibt hartnäckig und mit der Zeit scheinen die beiden sich aneinander zu gewöhnen.

Natürlich zieht das fleißige Mädchen bei einem heißen Typen ein und natürlich entwickelt sich etwas zwischen den beiden. Das klingt ja erstmal wie tausend andere Geschichten, mir gefällt es aber, dass sie am Anfang nicht auf einer Wellenlänge sind und sich gegenseitig mit Vorurteilen sehen. Doch ganz langsam entwickelt sich etwas von dem man aber noch nicht recht weiß in welche Richtung es gehen wird.

This Lonely Planet stammt aus der Feder von Mika Yamamori und erscheint in Japan seit 2015. Seit November 2017 erscheint der Manga im Kazé Verlag.



Tsubasa World Chronicle
ab November 2017

Manga Highlights 2017, Tsubasa World Chronicle (Egmont Ehapa)

Die Reise von Shaolan, Fye, Kurogane und Mokona geht weiter! Um den Fluch von Fei Wang zu lösen, muss Shaolan weiterreisen. Dieses Mal landet er mit seinen Freunden in der Welt Niraikanai in der Himegami regiert. Auf den ersten Blick scheint dies eine friedvolle und fast schon zu perfekte Welt. Doch schon bald wird deutlich, dass es eine Kehrseite gibt und Niraikanai von einer großen Finsternis bedroht wird. Wer Shaolan kennt, weiß dass er nicht untätig rumsitzen kann, sondern helfen muss. Schon bald lernt die Gruppe die Kehrseite von Niraikanai kennen.

Ein Wiedersehen sehen mit Clamp und Shaolan & Co. war der erste Gedanke als ich von dem Manga erfahren habe und erstmal auch der einzige Kaufgrund. Ich kenne den Zeichenstil und die Charaktere, damit ist ein wenig wie nach Hause kommen. Und so war es auch tatsächlich. Der Manga schließt an Tsubasa Reservoir Chronicle an und obwohl sich die Charaktere in der Zwischenzeit weiterentwickelt haben, sind sie doch noch immer die alten Bekannten. Wer also Tsubasa Reversoir Chroncile mochte und sich ein Wiedersehen wünscht, sollte sich den Manga unbedingt holen.

Der neue CLAMP-Manga erscheint seit 2015 in Japan und hat dieses Jahr sein Zuhause im Egmont Verlag gefunden. Die Fortsetzung von Tsubasa Reservoir Chronicle ist in 3 Bänden abgeschlossen.



your name.
ab Oktober 2017

Manga Highlights 2017, Your Name (Egmont Ehapa)

Wenn Träume wahr werden. Die Oberschülerin Mitsuha hat eine ganz genaue Vorstellung davon wer sie gerne wäre und wie ihr Leben aussehen sollte. Ginge es nach ihr, dann wäre sie ein gutaussehender Junge, der in einer Großstadt lebt. Sie selbst lebt nämlich in einem Berg-Dorf und dort ist es so langweilig, dass sie es kaum aushält. Da kommen Mitsuha ihre Träume genau richtig. In diesen ist sie eben genau dieser Junge in einer Großstadt. Doch warum sind ihre Freunde am nächsten Tag so irritiert und behaupten, dass sich Mitsuha komisch verhalten habe.

Eine Geschichte die schon vor der Veröffentlichung in Deutschland unglaublich gehyped wurde und somit eigentlich ein Grund für mich den Manga nicht zu kaufen. Die Trailer zum Film hatten mich aber doch überzeugt und somit wollte ich unbedingt den Manga kaufen. Beim Lesen merkt man sofort, dass Makoto Shinkai der Autor ist, denn was zunächst eine harmlose, magische Liebesgeschichte zu sein scheint, stellt sich schnell als etwas viel Tieferes und Verstörenderes heraus.

Der Manga ist eine Zusammenarbeit des Autors Makoto Shinkai und des Zeichners Ranmaru Kotone. In Deutschland erscheint der Manga seit diesem Jahr im Egmont Verlag.




„Alte Manga“




Arslan Senki
(The Heroic Legend of Arslan)
ab Oktober 2016

Manga Highlights 2017, The Heroic Legend of Arslan (carlsen)

Arslan ist der Kronprinz von Pars und das Gegenteil seines Vater König Andragoras. Während der König ein eher brutaler, aber siegreicher Krieger und König ist, kann Arslan von sich selbst nicht als Krieger sprechen. Der sanfte Prinz hält nicht fiel von dem täglichen Schwerttraining. Sein ruhiges Leben im Palast wird beendet als er zu seiner ersten Schlacht aufbricht. Eine Mischung aus Verrat und Intrigen führt dazu, dass die Schlacht verloren und der König gefangen genommen wird. Arslan kann mit dem Krieger Daryun fliehen. Er schwört seinen Vater zu befreien und Pars zurück zu erobern. Unterstützung bekommt er dabei von den verschiedensten Menschen.

Ich bin irgendwann durch Zufall auf den Anime zum Manga gestoßen und habe den gesehen. Die Charaktere und das Setting haben mir gleich gefallen. Besonders der Kontrast zwischen dem süßen und naiven Arslan und seiner von Krieg zerrütteten Umgebung. Es gefällt mir auch, wie Arslan mit sich kämpft, einen eigenen Weg findet und sich damit nach und nach verändert. Er ist kein großer Kämpfer und kein genialer Stratege, aber der junge Kronprinz entwickelt seine eigene Stärke. Besonders gefällt mir auch Farangis, die zwar zunächst einfach nur über-sexy wirkt, aber einen tollen und starken Charakter hat mit dem sie Gieve immer wieder die Stirn bietet.

Der Manga basiert auf der Fantasy-Roman-Serie von Yoshiki Tanaka, die seit dem Jahr 1986 erscheint, und die Zeichnungen stammen von Hiromu Arakawa. Dieser Manga ist die zweite Adaption, die erste erschien in den 1990ern, der seit 2014 in Japan erscheint. In Deutschland erscheint der Manga seit 2016 im Carlsen Verlag.



Dimension W
ab April 2016

Manga Highlights 2017, Dimension W (Kazé)

Die Dimension W ist eine vierte, von den Menschen entdeckte, Dimension. Da sich aus hier unendlich viel Energie abzweigen lässt, hat sich bis zum Jahr 2072 das Energieproblem der Welt gelöst. Mit den Coils kann man auf diese Energie zurückgreifen. Die Geräte werden von der Regierung und dem Konzern New Tesla Energy kontrolliert. Kyoma Mabuchi ist ein Collector, der sein Geld damit verdient illegale Coils zu jagen. Doch davon abgesehen hasst er Coils und verlässt sich lieber auf sein Benzin-Auto. Bei einem Auftrag trifft er auf Mira, eine Androidin, die von der Regierung und New Tesla Energy verfolgt wird. Nachdem Kyoma sie gerettet hat, bleibt Mira bei ihm um ebenfalls Collector zu werden.

Dimension W brauchte einige Bände um mich von sich zu überzeugen. Die Abneigung von Kyoma gegenüber den Coils und natürlich auch gegenüber Mira war mir zu extrem. Es war schon fast nervig, außerdem gab es oft lange Erklärungen zu allem Möglichen. Doch wenn man die überstanden hat, ergibt sich eine tolle und interessante Story.

Die deutsche Version von Yuji Iwaharas Manga erscheint seit April 2016 bei Kazé. Aktuell sind in Deutschland 11 Bände des Manga erschienen.




Dusk Maiden of Amnesia
ab November 2015 

Manga Highlights 2017, Dusk Maiden of Amnesia (Kazé)

Dusk Maiden Amnesia erzählt die Geschichte von Yuko Kanoe. Eine bildhübsche und mysteriöse Schülerin. Einsam zieht sie durch das alte Schulgebüde, ungesehen, denn Yuko ist tot. Dennoch kennt jeder ihren Namen, denn es gibt an der Schule 7 Mythen, die mit ihr zusammenhängen sollen. Teiichi Niya kann Yuko sehen und beschließt das Geheimnis ihres Todes herauszufinden. Yuko selbst kann sich an ihren Tod nicht erinnern und auch nicht an die Zeit davor.

Auf einer Convention hatte ich ausversehen den dritten Band geholt. Im ersten Moment wirkt die Story recht flach: ein mega-sexy Geist verführt einen Mittelschüler und treibt seine Späße mit ihm. Ein bisschen Ecchi hier und da und fertig. Aber auch hier steckt mehr dahinter. Mal davon abgesehen, dass es interessant ist zu sehen, wie die verschiedenen Mysterien mit Yuko zusammenhängen, zeigt sich auch bald das Yuko mehr als nur ein frecher Geist ist und dass auch sie Angst kennt.

Dusk Maiden of Amnesia ist ein Manga des Zeichner-Duos MAYBE. Ab dem Jahr 2015 erschien der Manga bei Kazé und ist mit 10 Bänden abgeschlossen.



Hiyokoi
ab Juni 2015 

Manga Highlights 2017, Hiyokoi (Tokyopop)

Hiyorin ist ein kleines, eher zurückhaltendes Mädchen. Sie möchte nicht auffallen und tut sich schwer damit überhaupt in die Schule zu gehen, denn sie beginnt wegen eines Unfalls ein halbes Jahr später mit dem Unterricht. Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, wird sie bei ihrer Vorstellung vor der Klasse von einem Mitschüler unterbrochen. Sofort sind beide das Gesprächthema Nummer 1 an der Schule, besonders wegen ihres Größenunterschieds von knapp 30cm. Doch schon bald werden Hiyorin und Yujin gute Freunde.

Ähnlich wie Sparkly Lion Boy ist Hiyokoi ein wirklich süßer Shojo-Manga. Auf Youtube hab ich eine Episode des Anime gesehen, zumindest dachte ich das, aber es stellte sich als eine Werbe-Episode heraus. Auch hier ist es nicht gleich die Liebe auf den ersten Blick. Vielmehr entwickelt sich diese Liebe aus der Bewunderung von Hiyorin zu Yuujin.

Der Manga von Moe Yukimura erschien im Tokyopop-Verlag ab dem Jahr 2015 und ist inzwischen mit 14 Bänden abgeschlossen.



Plantinum End
ab November 2016

Manga Highlights 2017, Platinum End (Tokyopop)

Mirai Kakehashi hat seine Eltern verloren und lebt seitdem bei Verwandten, die ihn nicht ausstehen können. Schließlich beschließt er Suizid zu begehen und will sich von einem Hochhaus stürzen. Während des Sturzes erscheint ihm ein Engel, die sich als Nasse und gleichzeitig Mirais Schutzengel vorstellt. Sie verspricht Mirai sein Leben zu verbessern und erzählt ihm auch gleich wer für den Tod seiner Eltern verantwortlich ist.

Platinum End ist ein Manga der mir vor allem wegen seines tollen Covers ins Auge gefallen ist und gekauft wurde weil er von Takeshi Obata gezeichnet wurde. Die Geschichte ist interessant, einfühlsam und verstörend. Die Motivationen der meisten Charaktere kann ich nachvollziehen, egal ob gut oder böse, und genau das macht den Manga so genial. Er bringt doch an deine Grenzen.

Platinum End erscheint seit 2016 im Tokyopop-Verlag. Gezeichnet wurde der Manga von Takeshi Obata, der Text stammt von Tsugumi Ohba.



Samurai Drive
ab September 2012

Manga Highlights 2017, Samurai Drive (Tokyopop)

Stellt euch eine Welt vor, die genauso ist wie unsere. Mit einer Ausnahme: in Japan dürfen die Nachfahren der Samurai noch immer ein Schwert tragen! Doch das sogenannte Schwertprivileg steht auf der Kippe seit ein anerkannter und beliebert Schwertträger einen unschuldigen Menschen ermordet haben soll und daraufhin selber starb. Sein Schüler will diese Behauptung jedoch nicht wahrhaben und beschließt der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Dabei wird er in ungeahnte Konflikte hineingezogen.

Hübsche Kerle, Schwerter, keine Romanze und auch kein Boys Love – das war der erste Eindruck den ich von Samurai Drive hatte, als ich den ersten Band vor einigen Jahren gelesen habe. Erst in diesem Jahr hab ich mir die restlichen Bände geholt und mich neu verliebt. In den ersten zwei bis drei Bänden ist Kokonoe einfach nur nervig und eigensinnig, aber sobald er sich zu öffnen beginnt und auch die anderen Figuren näher in den Mittelpunkt rücken wird die Geschichte wirklich super. Ich bin inzwischen sehr froh, dass ich den Manga habe!

Der Manga stammt aus der Feder von Fujiko Kosumi, erscheint im Tokyopop-Verlag und ist mit 8 Bänden abgeschlossen.In Deutschland wird der Manga von 2012 bis 2014.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar und dein Interesse an meinem Beirtrag \*^*/

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.