Direkt zum Hauptbereich

Insight: She-Ra
Die Horde

Spoiler Warnung: Insight Texte enthalten Spoiler zum Verlauf und eventuell auch dem Ende des besprochenen Titels.













 
Die Netflix Adaption zu She-Ra and the Princess of Power hat viele interessante Charaktere, die zu großen Teilen gravierende Charakterentwicklungen durchmachen. Auch die Gegenspieler der Protagonisten, die Horde, durchleben eine nicht zu verachtende Wandlung, eine die mich sehr an das Antagonisten-Prinzip von Sailor Moon erinnert.

Was ist die Horde und viel wichtiger, was passiert mit der Horde?

Die Welt Etheria, Schauplatz der Serie, ist in zwei Lager gespalten. Auf der einen Seite steht die Horde um Lord Hordak, auf der anderen Seite die Rebellion um Königin Angella, die Princess Aliance und She-Ra.
Während die Horde versucht, ganz Etheria an sich zu reißen und dabei Chaos und Verwüstung über die Welt bringt, wehrt sich die Rebellion gegen diesen Eindringling. Eindringling? Ja, denn Lord Hordak stammt nicht von Etheria. Er ist ein Klon eines mächtigeren Wesens, Horde Prime, das versucht das gesamte Universum zu unterjochen. Um seinem Bruder Prime zu beweisen, dass seine Existenz einen Wert hat, nimmt er sich vor, ganz Etheria zu beherrschen bevor er mit Horde Prime wiedervereint wird.

Sehen wir uns einmal die Schlüsselfiguren der Horde an und was mit ihnen im Laufe der Geschichte passiert.

Adora kam als Baby durch ein Portal nach Etheria, wurde von der Horde aufgenommen und von Shadow Weaver groß gezogen. Sie lebt dafür einst Kommandantin der Horde zu werden und den Kampf gegen die Rebellion zum Sieg zu führen; gemeinsam mit Catra, ihrer besten Freundin. Als sie jedoch ihre Verbindung zu She-Ra entdeckt und erfährt, was die Horde tatsächlich mit der Bevölkerung Etherias tut, verlässt sie die Horde und schließt sich der Rebellion an.

Catra war innerhalb der Horde immerzu die Zweite, stand immerzu in Adoras Schatten. Shadow Weaver behandelte sie schlecht und Adora sah nicht, was sie wirklich wollte. Dennoch hielt sie sich daran fest, immer mit Adora vereint zu bleiben und irgendwann mit ihr über Etheria zu herrschen; bis Adora sie verließ. Sie fühlte sich verraten.

Shadow Weaver sollte die zweite Hand Hordaks sein und in seinem Namen die Fright Zone leiten. Bis Adora die Horde verließ und Catra sie ausspielte. Shadow Weaver fiel von der zweitmächtigsten Person innerhalb der Horde hinab zum Status einer Gefangenen, von Catra hintergangen.

Scorpia ist eine der Kommandantinnen der Horde und lernt auf einer Mission Catra kennen, die auf sie einen einsamen und verletzten Eindruck macht. Sie beschließt Catra eine gute Freundin zu sein, gibt alles um ihr beizustehen und zu helfen und wirkt dabei fast ein wenig verliebt. Doch Catra entwickelt sich immer mehr zur schlechtesten Freundin die man sich vorstellen kann und so verlässt auch Scoropia die Horde, um wenigstens Entrapta zu helfen.

Entrapta ist eine Prinzessin Etherias, jedoch ohne Runenstein. Sie lebt für die Wissenschaft und ist geradezu besessen von Technik, was im Laufe der Zeit dazu führt, dass sie ihre Forschungen in der Fright Zone betreibt, als Laborpartnerin Hordaks. Entrapta sieht sowohl in Hordak als auch Scorpia und Catra gute Freunde, wird jedoch von Catra hintergangen und nach Beast Island verbannt, von wo sie niemals zurückkehren soll.

Hordak sollte als Anführer der Horde unantastbar sein, erweist sich jedoch ebenfalls als ein fühlendes Wesen. Er vertraut Shadow Weaver, die jedoch gegen seinen Willen versuchte, Adora zurück in die Fright Zone zu bringen. Er vertraut Entrapta, die ihn laut Catra hinterging und einen Angriff auf die Fright Zone unterstützte. Er vertraut Catra, die ihn Entrapta betreffend anlügt und sein Streben nach Anerkennung von Horde Prime ausnutzt. Doch wohl am gravierendsten: Er vertraut darauf, Anerkennung und Lob von Horde Prime zu erhalten, sich selbst als wertvoll zu erweisen und seinen Platz an Bruders Seite zurückzuerhalten und wird fallen gelassen.

Worauf will ich nun mit meiner Theorie des Sailor Moon Antagonisten-Prinzips hinaus?

Egal wie hochrangig ein Charakter innerhalb der Horde ist, er ist entbehrlich. Catra wird von Adora zurückgelassen und von Shadow Weaver ausgenutzt. Shadow Weaver wird von Catra ausgespielt und von Hordak fallen gelassen. Scorpia will nur eine gute Freundin sein und wird dabei wie Dreck behandelt. Hordak will seinen wert beeweisen und wird als wertlos erachtet.
Es ist eine Kettenreaktion die sich vom Fußvolk der Horde bis in die Führungsebenen durchzieht. Jeder hintergeht jeden. Jeder wird von seinem Vorgesetzten ausgenutzt und fallen gelassen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Und dann zieht alles an dir vorbei

Eine erneute und hiermit letzte Spoilerwarnung: Dieser Beitrag verrät den Ablauf der finalen Episode von Life is Strange sowie das Ende des Spiels! Außerdem ist er in zwei Abschnitte aufgeteilt. Angefangen mit dem Ablauf und den Entscheidungen der Episode und geendet mit meinem Fazit zum Spiel. Wenn euch die Informations- und Bilderflut zu viel ist, lest euch einfach mein Fazit durch. Life is Strange lässt mich schlussendlich mit sehr intensiven aber gemischten Gefühlen zurück. All die Emotionen die wir während des Spielens aufbringen und entwickeln, schlagen mit Episode 5 so ruckartig um, dass wir uns fühlen wie im falschen Film. Die verdrehte aber doch irgendwie heile Welt die wir uns aufgebaut haben, beginnt nicht nur zu zerbröckeln, sie verbrennt förmlich vor unseren Augen - und wir sind machtlos.

Von Sport und allem außer Liebe

Ich habe mich nie wirklich mit Doujinshi beschäftigt. Erst seit ich Nana Yaa kenne - metaphorisch, nicht tatsächlich (wobei ich auch nix gegen hätte, mich mit so einer tollen Zeichnerin zu unterhalten) -, über die ich auch in Zusammenhang mit ihrem Manga Goldfisch schon schrieb , treibe ich mich in dem Bereich herum. Bisher kenne ich noch nicht viele Dojinshi, werde das aber in Zukunft ändern und auch einige reviewen, denke ich. Wenn ihr tolle Dojis kennt, die ich unbedingt lesen sollte, immer her damit.

Mangahighlights 2019
Neuauflagen Neuheiten Neu-Verliebt

Wer bin ich? Hallo ihr Lieben, ich bin Olga-chan! Ich bin 24 Jahre alt und beschäftige mich jetzt seit 8 Jahren mit Anime und Manga. Aktiv bin ich auf Twitter und Instagram unter dem Namen @speckolga. Durch einen Animerewatch alter Klassiker wie Sailor Moon oder Detektiv Conan habe ich auch Mangas für mich entdeckt. Meinen ersten Manga habe ich damals in der Bibliothek ausgeliehen: Fruits Basket. Seitdem bin ich nicht mehr zu stoppen und meine Sammlung hat sich auf über 1.500 Exemplare ausgeweitet. Angefangen habe ich zwar mit romantischen Mangas, doch mittlerweile lese ich eigentlich alle Genres und möchte euch daher heute eine bunte Mischung meiner Highlights zeigen. 2019 gab es für mich wirklich viele Highlights, darum habe ich sogar drei verschiedene Wege genutzt, diese zu präsentieren: Auf meinem Instagram Account findet ihr meine Highlights, die ich im Thalia Rostock aufstellen durfte, außerdem habe ich beim Jahreshighlights-Podcast von anihabara.de mitgemacht und nun d